Privatinstitut für Technologietransfer

PITT GmbH

PITT GmbH • Poststraße 68 • D-44809 Bochum • Germany • Fon: +49 (0)234 - 890388-0 • Fax: +49 (0)234 - 890388-20 • Impressumthe brains

aktuelles

Juni 2017

Wir sind umgezogen

Ab dem 01.Juni 2017 finden Sie unser Technology-Center in der Poststraße 68, 44809 Bochum, in unmittelbarer Nähe der A40.



Juni 2016

Die neue Flotations-Generation DAF-3.000..30.000 ist ab sofort erhältlich.



Die weiter entwickelte Technologie ersetzt die Serie DAF-30..120. Nicht nur die Farbe hat sich geändert, sondern zahlreiche Innovationen verbessern den Prozessablauf und sorgen für enen reibungslosen Betrieb. Informieren Sie sich!



Juli 2014

Innovative Teichwasser-Regenerierung PITT-REPAIR für nachhaltige und zertifizierte Fischzucht



Unter Berücksichtigung der GLOBALG.A.P.-Vorschriften regeneriert die neue Technik PITT-REPAIR (rearing pond air) Zuchtteiche für den Pangasius und andere Süßwasser-Fische. PITT-REPAIR ist eine effektive Kombination aus Sauerstoffinjektion und Teichboden-Reinigung. Informieren Sie sich!



Juli 2013

Eröffnung einer PITT Agentur in Shanghai

Ab sofort wird PITT durch die FIRST ENVIRONMENT PERFORMANCE GMBH in China vertreten. Die Kontaktdaten finden Sie in der Rubrik "Partner". Die Agentur startet mit einem Auftrag für eine Großanlage vom Typ DAF 300/3-C2 für Abwasser aus einer Textilfärberei.



September 2012

Neues Standardverfahren für die Lebensmittelindustrie



Die neue modulare Technik DAF-SBR, eine Kombination aus chemischer und biologischer Wasseraufbereitung, begeistert unsere Kunden. Eine Fleischerei sowie ein Molkereibetrieb werden in Rumänien mit der neuen Technik ausgerüstet.



Januar 2012

Neu im Lieferprogramm: Flotationsanlagen in Modulbauweise



Flotationsanlagen von 40 - 200 m³/h sind ab sofort in Modulbauweise erhältlich. Dadurch werden Baukosten und Bauzeit radikal reduziert. Informieren Sie sich!



April 2011

Wärmerückgewinnung für Industrietrockner



Das Energiekonzept ENRECO minimiert den Energiebedarf durch die Kombination aus intelligenter Trocknungsluftregelung und moderner Wärmerückgewinnung.



Februar 2011

PITT Newsletter



Informieren Sie sich über unserere aktuellen Aktivitäten und fordern Sie die Newsletter per E-mail an.



August 2010

PITT Vertretung jetzt auch in Rußland.

Ab sofort wird PITT durch OOO EKOTECH-AQUA in Moskau vertreten. Die Fachfirma für Abwassertechnik bietet unsere Produkte für den gesamten Bereich der Russischen Föderation an. Die Kontaktdaten finden Sie in der Rubrik "Partner".



Juli 2010

Die erste PITT-Flotationsanlage in Rumänien.



Die Anlage der Serie DAF 100-1280 (30 m³/h) wird durch unseren rumänischen Partner in Betrieb genommen. Das Abwasser aus einer Färberei in der Automobil-Industrie wird analysiert und für die Einleitung in den Schmutzwasserkanal chemisch aufbereitet.



Januar 2010

Der erste AEROS in der Ukraine wird installiert.



Das Waschwasser aus einer manuellen Autowäsche wird zu 100% aufbereitet und recycelt.



August 2009

Die PITT DAF-Technologie "aquaflow" in Kombination mit bewährter Dekanter-Technologie wird weltweit im Verbund mit unserem Partner GEA Westfalia Separator vermarktet.



Spezielle Broschüren stehen für die Bereiche Gärresteaufbereitung in Biogasanlagen [Broschüre "Biogas" downloaden] und Abwasseraufbereitung in Raffinerien [Broschüre "Raffinerie" downloaden] zur Verfügung.



Februar 2009

Der Hochleistungsseparator TPS ist ab sofort verfügbar.



Nach erfolgreicher Entwicklungsarbeit ist ein weiteres innovatives Produkt entstanden. Der 3-Phasen-Separator TPS trennt in einem Durchlauf gleichzeitig Öle und Schmutz vom Prozesswasser. [mehr...]



PITT-RB
[Broschüre downloaden]

Rotationsbelüfter RB-150

Belüftung von Teichen

Teiche benötigen Sauerstoff. Ob Zier-, Schwimm- oder Fischteiche - Sauerstoffmangel mindert die Qualität des Wassers. In extremen Fällen "stirbt" das Wasser und somit der Lebensraum für viele Pflanzen und Tiere.

Im Teichwasser spielen aerobe Bakterien eine sehr große Rolle. Diese Bakterien ernähren sich von Schadstoffen. Ist der Sauerstoffgehalt im Wasser zu gering, sterben die Bakterien ab. Das Ergebnis ist übel riechendes, trübes Wasser.

Bei der Bio-Filtration wird Sauerstoff im Wasser zur Umwandlung von Ammoniak in Nitrit und weiter in Nitrat benötigt. Fehlt der nötige Sauerstoff, wird das ungiftige Nitrat wieder zu Nitrit. Das hat zur Folge, dass Fische auf Grund des verminderten Sauerstofftransports ersticken können.

Mit steigender Temperatur sinkt der gelöste Sauerstoff-Anteil im Wasser. Deshalb ist es gerade in warmen Regionen oder in den Sommermonaten sehr wichtig, Teiche ausreichend zu belüften.

PITT RB-150

Das Produkt

Es gibt verschiedenste Arten, Luft in Wasser einzutragen. Vielfach wird ein Kompressor, ein Luftschlauch und ein poröser Sprudelstein genutzt, um kleine Luftbläschen zur Wasseroberfläche tanzen zu lassen. Aber wie effektiv sind diese Bläschen?

Die Physik lehrt uns, dass die Kontaktfläche zwischen Wasser und einer definierten Luftmenge umso größer ist, je kleiner die Luftlasen sind. Weiterhin ist die Auftriebskraft einer Luftblase im Wasser von ihrer Größe abhängig. Das bedeutet: je kleiner die Luftblase, desto geringer die Auftriebsgeschwindigkeit und desto länger der effektive Kontakt mit dem Wasser.

Die Aufgabenstellung bei der Entwicklung des PITT RB-150 war die Erzeugung von möglichst kleinen Luftblasen durch Einsatz geringer Energie.

Als Grundlage des PITT RB-150 dienen luftdurchlässige keramische Hohlscheiben, durch die der nötige Sauerstoff in Form von Druckluft in das Wasser eingetragen wird.

Im statischen Betrieb der Scheiben beträgt der durchschnittliche Blasendurchmesser ca. 50 Mikrometer. Durch einen Getriebemotor werden die Hohlscheiben in Rotation versetzt. Das hat zur Folge, dass die Luft beim Austritt aus der keramischen Oberfläche "abreißt" und sich der Blasendurchmesser auf ca. 15 Mikrometer verringert. Dadurch vergrößert sich die wirksame Kontaktfläche um ca. 1000 %. Diese enorme Verkleinerung der Blasen hat zur Folge, dass die Auftriebs-Geschwindigkeit um ein Vielfaches verringert wird und die Blasen so die gewünschte Wirksamkeit erreichen.

Das Teichwasser muss zur Belüftung lediglich mit geringem Druck durch den RB-150 gepumpt werden. Die Mikroblasen vermischen sich mit dem Wasser und das Gemisch wird durch eine einfache Rohrleitung wieder zum Teich geführt.

Das Ergebnis: Der PITT RB-150 bietet ein effektives Verfahren zur Vermeidung von Wassertrübungen und Fäulnisgerüchen durch vollbiologische Aufbereitung von Teichen aller Art.