Privatinstitut für Technologietransfer

PITT GmbH

PITT GmbH • Poststraße 68 • D-44809 Bochum • Germany • Fon: +49 (0)234 - 890388-0 • Fax: +49 (0)234 - 890388-20 • Impressumthe brains

aktuelles

Juni 2017

Wir sind umgezogen

Ab dem 01.Juni 2017 finden Sie unser Technology-Center in der Poststraße 68, 44809 Bochum, in unmittelbarer Nähe der A40.



Juni 2016

Die neue Flotations-Generation DAF-3.000..30.000 ist ab sofort erhältlich.



Die weiter entwickelte Technologie ersetzt die Serie DAF-30..120. Nicht nur die Farbe hat sich geändert, sondern zahlreiche Innovationen verbessern den Prozessablauf und sorgen für enen reibungslosen Betrieb. Informieren Sie sich!



Juli 2014

Innovative Teichwasser-Regenerierung PITT-REPAIR für nachhaltige und zertifizierte Fischzucht



Unter Berücksichtigung der GLOBALG.A.P.-Vorschriften regeneriert die neue Technik PITT-REPAIR (rearing pond air) Zuchtteiche für den Pangasius und andere Süßwasser-Fische. PITT-REPAIR ist eine effektive Kombination aus Sauerstoffinjektion und Teichboden-Reinigung. Informieren Sie sich!



Juli 2013

Eröffnung einer PITT Agentur in Shanghai

Ab sofort wird PITT durch die FIRST ENVIRONMENT PERFORMANCE GMBH in China vertreten. Die Kontaktdaten finden Sie in der Rubrik "Partner". Die Agentur startet mit einem Auftrag für eine Großanlage vom Typ DAF 300/3-C2 für Abwasser aus einer Textilfärberei.



September 2012

Neues Standardverfahren für die Lebensmittelindustrie



Die neue modulare Technik DAF-SBR, eine Kombination aus chemischer und biologischer Wasseraufbereitung, begeistert unsere Kunden. Eine Fleischerei sowie ein Molkereibetrieb werden in Rumänien mit der neuen Technik ausgerüstet.



Januar 2012

Neu im Lieferprogramm: Flotationsanlagen in Modulbauweise



Flotationsanlagen von 40 - 200 m³/h sind ab sofort in Modulbauweise erhältlich. Dadurch werden Baukosten und Bauzeit radikal reduziert. Informieren Sie sich!



April 2011

Wärmerückgewinnung für Industrietrockner



Das Energiekonzept ENRECO minimiert den Energiebedarf durch die Kombination aus intelligenter Trocknungsluftregelung und moderner Wärmerückgewinnung.



Februar 2011

PITT Newsletter



Informieren Sie sich über unserere aktuellen Aktivitäten und fordern Sie die Newsletter per E-mail an.



August 2010

PITT Vertretung jetzt auch in Rußland.

Ab sofort wird PITT durch OOO EKOTECH-AQUA in Moskau vertreten. Die Fachfirma für Abwassertechnik bietet unsere Produkte für den gesamten Bereich der Russischen Föderation an. Die Kontaktdaten finden Sie in der Rubrik "Partner".



Juli 2010

Die erste PITT-Flotationsanlage in Rumänien.



Die Anlage der Serie DAF 100-1280 (30 m³/h) wird durch unseren rumänischen Partner in Betrieb genommen. Das Abwasser aus einer Färberei in der Automobil-Industrie wird analysiert und für die Einleitung in den Schmutzwasserkanal chemisch aufbereitet.



Januar 2010

Der erste AEROS in der Ukraine wird installiert.



Das Waschwasser aus einer manuellen Autowäsche wird zu 100% aufbereitet und recycelt.



August 2009

Die PITT DAF-Technologie "aquaflow" in Kombination mit bewährter Dekanter-Technologie wird weltweit im Verbund mit unserem Partner GEA Westfalia Separator vermarktet.



Spezielle Broschüren stehen für die Bereiche Gärresteaufbereitung in Biogasanlagen [Broschüre "Biogas" downloaden] und Abwasseraufbereitung in Raffinerien [Broschüre "Raffinerie" downloaden] zur Verfügung.



Februar 2009

Der Hochleistungsseparator TPS ist ab sofort verfügbar.



Nach erfolgreicher Entwicklungsarbeit ist ein weiteres innovatives Produkt entstanden. Der 3-Phasen-Separator TPS trennt in einem Durchlauf gleichzeitig Öle und Schmutz vom Prozesswasser. [mehr...]



Zentrifugaltechnik

GEA Zentrifugaltechnik

 

Dekanter

Dekanter

 

Dekanter, auch Vollmantelschneckenzentrifugen genannt, arbeiten mit einer horizontalen Rotationsachse und dienen in der Abwasseraufbereitung zum Eindicken von Klärschlamm und Entwässern. Sie funktionieren nach dem Prinzip der Röhrenzentrifugen, besitzen aber eine Schnecke, die mit einer geringen Drehzahldifferenz zur Trommel rotiert und dabei kontinuierlich die abgetrennten Feststoffe von der Zentrifugentrommel abscheidet und aus der Trennzone entfernt. Damit wird auf kleinem Raum eine hohe Trennleistung erreicht. Dekanter von GEA Westfalia Separator sind robuste Zentrifugen und damit die langfristige, qualitativ hochwertige Antwort auf viele Fragen in der Aufbereitung industrieller Abwässer. Zur Feinstklärung der Flüssigkeitsphasen kann ein selbstentleerender Separator nachgeschaltet werden.

 

Separatoren

Separator

 

Separatoren können sowohl Klär- als auch Trennaufgaben übernehmen und kommen überall da zum Einsatz, wo es um große Flüssigkeitsmengen mit relativ niedrigem Feststoffanteil geht. Prinzip und Wirkungsweise entsprechen in etwa der einer Wäscheschleuder, allerdings um sehr vieles raffinierter und nach ausgeklügelten, den jeweiligen Anwendungsgebieten angepassten Modifikationen. Separatoren arbeiten mit einer vertikalen Rotationsachse. Herzstück in den Aggregaten sind schräg zur senkrechten Arbeitsachse angeordnete Tellerpakete mit feinen Spalten. Durch das Zusammenwirken von Rotation und Tellerpaket werden die Feststoffe von der zu reinigenden Flüssigkeit separiert und, je nach Bauart und Typ, durch Düsen oder Kolbenschieber ausgestoßen. Abhängig vom Einsatzgebiet sind Separatoren mit einer Konzentratrückführung oder einer Wascheinrichtung ausgestattet. Separatoren der GEA Westfalia Separator sind Spezialisten für Filigranaufgaben und erzielen klare Phasentrennung, hohe Abscheidegrade und einen messerscharfen Schnitt.

 

Für die Kombination aus DAF- und Dekanter-Technologien stehen spezielle Broschüren zur Verfügung:

Gärresteaufbereitung in Biogasanlagen [Broschüre "Biogas" downloaden]

Abwasseraufbereitung in Raffinerien [Broschüre "Raffinerie" downloaden]